25. Juni 2017, 12:00h

„Das singende Klavier“

Klaviermatinee und Gesprächskonzert mit dem Pianisten Desar Sulejmani
Evangelische Kirche, Ittenbacher Straße 42
53639 Königswinter Oberpleis

 

Programm

Desar Sulejmanie, künstlerischer Leiter
Desar Sulejmani; Foto: Mimoza Veliu (Berlin)

Robert Schumann (1810 – 1856) / Franz Liszt (1811 – 1886): Widmung

Michail Glinka (1804 – 1857) / Mili Balakiriev (1837 – 1910): Die Lerche

Franz Schubert (1797 – 18289 / Franz Liszt (1811 – 1886): Du bist die Ruh, Der Erlkönig

Pëllumb Vorpsi (*1957): Sechs Variationen über ein albanisches Volkslied

Vincenzo Bellini (1801 – 1835) – Sigismund Thalberg (1812 – 1871): Casta Diva aus Norma

Gaetano Donizetti (1797 – 1848) – Franz Liszt (1811 – 1886): Lucia di Lammermoor Fantasie

 

Der aus Albanien stammende deutsche Pianist und Dirigent Desar Sulejmani studierte von 1998 bis 2008 an der renommierten Folkwang Universität der Künste in Essen Klavier (Prof.  Till Engel), Kammermusik (Prof. Andreas Reiner) und Dirigieren (Prof. David de Villiers).  Weitere wichtige künstlerische Impulse erhielt Desar Sulejmani in zahlreichen Meisterkursen bei Prof. Peter Feuchtwanger (London, Klavier), Prof. Charles Spencer (Wien, Liedbegleitung), Axel Bauni (Berlin, Liedbegleitung), Emile Cantor (Aarhus, Kammermusik), Jürgen Kussmaul (Düsseldorf, Kammermusik), Steven Sloane, Roger Norrington, Sylvain Cambreling (Bochum, Dirigieren).

Als Pianist tritt Desar Sulejmani überall in Europa sowohl als Solo- als auch als Kammermusikkünstler auf. Die im Oktober 2013 erschienene CD mit sämtlichen Violinsonaten von F. Mendelssohn – Bartholdy, in der Desar Sulejmani sich als hervorragender und einfühlsamer Klavierpartner von Andreas Reiner präsentiert, dokumentiert diese kammermusikalisch eingeprägte Arbeit bestenfalls.

Seit 2003 tritt Desar Sulejmani sowohl in Deutschland als auch im Ausland als Dirigent auf. Er war von 2004 bis 2008 Dirigent der Jungen Philharmonie Neuwied und wurde 2006 zum Dirigenten der Heinrich-Heine-Symphoniker in Düsseldorf und 2013 als Dirigenten des Symphonischen Blasorchesters Essen berufen.  Desar Sulejmani dirigierte u.a. die Bochumer Symphoniker, die Bergischen Symphoniker, die Neue Westfälische Philharmonie Recklinghausen sowie das Folkwang Kammerorchester Essen.
Seit 2007 dirigiert Desar Sulejmani regelmäßig auch in seiner Heimat Albanien und dem Kosovo, wie z. B. das albanische Rundfunksinfonieorchester, das „New Philharmonic“ Orchestra in Tirana, die Albanische Philharmonie sowie das Sinfonieorchester der Kosovarischen Philharmonie in Prishtina. Ende 2010 debütierte Desar Sulejmani als Dirigent mit dem National Symphony Orchestra of Usbekistan in Taschkent. Im 2012 folgten weitere Einladungen nach Usbekistan, u.a. auch als Dozent für Klavier und Kammermusik. Er ist zwischendurch ein gefragter Dozent für Liedbegleitung, Kammermusik und Klavier in verschiedenen Meisterklassen im In- und Ausland. Seit 2014 agiert er auch als künstlerischer Leiter der European Summer Music Academy in Kosovo und seit Februar 2017 auch als künstlerischer Leiter von Pro Klassik in Königswinter.

Desar Sulejmani war zwischen 2009 bis 2012 Mitglied des künstlerischen Teams des Musiktheaters im Revier in Gelsenkirchen. Mehrere Gastspiele in verschiedenen Opernhäusern in Deutschland (Essen, Köln, Hagen, Gelsenkirchen), Albanien, Usbekistan und Südafrika dokumentieren sein breitgefächertes künstlerisches Wirken als Pianist und Dirigent in vielerlei Hinsicht. 
Desar Sulejmani ist ständiger Dirigent verschiedener Orchester in Essen, Düsseldorf und Köln und gründete außerdem im April 2017 die Deutsche Rhein-Philharmonie, dessen Chefdirigent er auch ist.

www.desar-sulejmani.com

 

Karten 18 Euro, Kinder und Jugendliche frei
Abendkasse 30 Minuten vor Konzertbeginn

Abopreise:
Hauptabo 4 Konzerte 30% des regulären Eintrittspreises
Partnerabo 40% – Abo übertragbar

Reservierung von Eintrittskarten
Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit dem Titel des Konzerts und der gewünschten Anzahl an Karten:
  telefonisch unter unter Tel. 02244 – 912079
  per SMS an 0173 – 2994437
  per Email an info (at) pro-klassik.de

Oder über folgendes Formular:

 

[recaptcha]