2. Juli 2017, 19:30h

„Robert Schumann und seine Freunde“

Symphonische Klänge in der Abtei Heisterbach
Laura Rodriguez Moreno, Violine
Deutsche Rhein-Philharmonie
Desar Sulejmani, Dirigent


Zehntscheune Abtei Heisterbach

 

Programm

Carl Maria von Weber (1786 – 1826): Ouvertüre zu „Oberon

Max Bruch (1938 – 1920): Konzert für Violine und Klavier in g – Moll, Op. 26
Introduktion – Allegro moderato

Adagio
Finale. Allegro energico

Pause

Robert Schumann (1810 – 1856): Sinfonie Nr. 1 in B – Dur, Op. 38,  „Frühlingssinfonie“
Andante un poco maestoso – Allegro molto vivace
Larghetto
Scherzo. Molto vivace
Allegro animato e grazioso

 

 

 

Laura Rodriguez Moreno, Violine

Laura Rodrigue Moreno
Laura Rodrigue Moreno, Violine

Die Spanierein Laura Rodriguez Moreno spielt als Solistin mit der Deutschen Rhein-Philharmonie zusammen das 1. Violinkonzert in g-moll von Max Bruch, op. 26.
Moreno ist am Konservatorium von Cartagena als Violinprofessorin tätig. Als Gründungsmitglied tritt sie regelmäßig mit dem „Trio Bacarisse“ auf, auf zahreichen spanischen Bühnen wie auch in Wien und Paris. In zahlreichen europäischen Ländern bewegt sie sich sowohl solistisch als auch mit unterschiedlichen Orchestern.

 

Die Deutsche Rhein-Philharmonie

Ein neues Orchester aus dem Rheinland

Seinen Ursprung findet das Orchester 2016 unter dem Dirigat von Desar Sulejmani in einer Produktion von W. A. Mozarts „Die Zauberflöte“ am Joburg Theatre in Johannesburg, Südafrika. Anlässlich dieses Projekts hat der musikalische Leiter das Ensemble ins Leben gerufen. Die musikalische Arbeit und die hohe künstlerische Qualität des Orchesters wurden von der örtlichen Fachpresse vielfach gelobt und als deutlicher Gewinn für die gesamte Produktion gepriesen. Eine weitere Zusammenarbeit mit dem Joburg Theatre für die Produktion von Don Giovanni von W. A. Mozart im Jahr 2018 steht im Raum.

Deutsche Rhein-Philharmonie
Deutsche Rhein-Philharmonie

Musikalisch sieht die DRP ihr Profil in der Darbietung selten gespielter sowie zeitgenössischer Kompositionen, aber auch in den Werken des gängigen symphonischen Repertoires: u. A. von Ludwig van Beethoven, Joseph Joachim Raff, Frank Martin, Franz Berwald, Ferdinand Ries oder Nils Gade bis hin zu Dmitri Schostakowitsch, Nino Rota, Sergej Rachmaninov oder Luigi Dallapiccola. Während ihrer qualitativ hochwertigen Konzerte macht die DRP Spielfreude erlebbar.
Der Deutschen Rhein-Philharmonie folgen:

 

Künstlerische Leitung

Musikalischer Leiter des Ensembles ist der international tätige Pianist und Dirigent Desar Sulejmani, sowohl Gründungsvater als auch Dirigent der DRP. Der in Albanien geborene deutsche Vollblutmusiker leitet mehrere Orchester in Deutschland und konzertiert regelmäßig als Pianist, Kammermusiker und Dirigent in vielen Ländern Europas und Asiens. Außerdem pflegt er seit mehreren Jahren eine rege pädagogische Tätigkeit im In-, und Ausland als Dozent für Klavier, Kammermusik und Dirigieren. Er ist künstlerischer Leiter der European Summer Music Academy in Kosovo. Seit Februar 2017 leitet er außerdem auch die Pro-Klassik-Reihe in Königswinter. Sulejmani ist weltweit vernetzt und realisiert als Solist seit Jahren Konzerte im In- und Ausland. Als Leiter der DRP koordiniert er Konzertaufträge und -anfragen.

desar-sulejmani.com

 

 

 

Karten 18 Euro, Kinder und Jugendliche frei
Abendkasse 30 Minuten vor Konzertbeginn

Abopreise:
Hauptabo 4 Konzerte 30% des regulären Eintrittspreises
Partnerabo 40% – Abo übertragbar

Reservierung von Eintrittskarten
Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht mit dem Titel des Konzerts und der gewünschten Anzahl an Karten:
  telefonisch unter unter Tel. 02244 – 912079
  per SMS an 0173 – 2994437
  per Email an info (at) pro-klassik.de

Oder über folgendes Formular:

[recaptcha]